Ich bin Herrin Laura, eine 23 jährige Geldlady aus Berlin. Auf dieser Seite hast du die Möglichkeit, mich kennenzulernen, Kontakt aufzunehmen und zu dienen (und damit deinen Fetish auszuleben).

Freitag, 21. November 2014

Bald ist Weihnachten!

Liebe Sklaven aufgepasst!
Das Fest der Liebe ist nur noch einen guten Monat entfernt. Weil ich natürlich anständig feiern und ausreichend beschenkt werden möchte, gebe ich euch schon jetzt die Chance, mir eure Liebe zu beweisen:
Ich fordere euch auf, bis Heiligabend mindestens 500 Euro an freiwillgen Tributen aufzubringen. Jede Zahlung ist willkommen! Wird das Ziel erreicht oder übertroffen, gibt es für brave Sklaven eine Belohnung, ansonsten drohen meinen festen Sklaven Strafen!
Bis jetzt sind schon 120 Euro zusammengekommen, immer weiter so!

Mittwoch, 19. November 2014

Keuschheitssklaven aufgepasst!

In letzter Zeit bekomme ich häufig Anfragen von Männern, die auf Keuschhaltung stehen und mich anschreiben, weil sie eineo Online-Keyholderin suchen.
Nicht so sicher, aber mein kleines Liebligsmodell
Ich persönlich finde es sehr spannend, einem Mann die Kontrolle über seine Sexualität wegzunehmen und ihn so zu einem noch leidenschaftlicheren Diener zu erziehen. Außerdem bietet die Keuschhaltung auch gute Ansatzpunkte, falls eine Feminisierung des Sklaven angestrebt wird, was mich ebenfalls sehr anspricht.
Aber bitte vergesst nicht, dass ich eine Geldherrin bin und nicht in erster Linie eine Schlüsselherrin. Viele Männer die mir schreiben glauben, ich habe Lust ihre kleinen Schwänze aus reinem Zeitvertreib wegzuschließen - aber dazu ist meine Zeit zu kostbar.
 Meine Keuschheitssklaven müssen bereit sein, mir Tribut zu leisten. Zusätzlich werde ich, sobald ich ihre Schwänze kontrolliere, für jeden Orgasmus eine Gebühr verlangen. Bevor ihr mich anschreibt, ob ich euch keusch halten möchte, überlegt euch also erst, wieviel ihr zu zahlen bereit seid und schreibt mir dann eure Vorstellungen!

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Gutscheine

Heute habe ich von einem meiner Zahlsklaven einen Amazon-Gutschein über 40 Euro erhalten. An sich ist das ein schönes Geschenk und ich freue mich natürlich immer wenn ich so etwas nebenbei von einem meiner Sklaven bekomme oder mir ein Unbekannter eine Freude machen will, obwohl so ein Verhalten gegenüber einer Lady ja eigentlich selbstverständlich sein sollte.
In diesem Fall handelt es sich aber um das Geschenk eines Blackmail-Sklaven. Der Sklave meinte ernsthaft, dass diese 40 Euro genug sind um zu verhindern, dass seine Arbeitskollegen diesen Monat davon erfahren, dass er bei der Arbeit immer Damenunterwäsche trägt. Da der Sklave gut verdient wird er hier noch mal nachbessern müssen, wenn er nicht möchte, dass morgen im Büro Bilder von ihm in Minirock und Strapse die Runde machen.
Für alle anderen gilt: Schickt mir ruhig auch mal unaufgefordert einen Gutschein!

Sonntag, 5. Oktober 2014

Hallo Sklaven

Hallo Sklave!
Willkommen auf meiner neuen Seite. Hier wird dir die Möglichkeit geboten, deine neue Herrin kennenzulernen. Auf der Seite "Über mich" erfährst du, wer ich bin und was ich will. Die Seite "Bewerbung" hilft dir bei der Kontaktaufnahme. Ziemlich selbsterklärend, aber manche tuen sich ja mit sowas schwer ;) Schreibt mir bald!